Menschen die nicht glücklich sein können

Es gibt menschen die können nicht glücklich sein die haben dieses gefühl nie vorher gekannt, sie lassen sich nicht oder auch nie zufrieden stellen. Krankhaft, fehler, oder eine fehlentwicklung könnte man dies nennen, und es stimmt auch denn diese menschen werden nie ruhe finden. Sie werden nie aufatmen können, sie werden immer weiter suchen nach einer erlösung die leider nie kommen wird. Sie schicken jeden partner wieder von sich egal wie gut er sich benimmt, wie sehr er sie verehrt und sie liebt. Nichts reicht ihnen. Nach einer zeit machen sie alles falsch. Nein sie machen alles richtig, aber alles egal was sie tun regt die betroffene person auf, macht sie wütend. So wütend dass sie die kontrolle verliert, ihn so weit von sich wegschiebt wie möglich und dann liegt sie daheim imm bett und weint ,leise bitter und mit nassen tränen die ihr über die wangen laufen ,weil sie sich schämt, für das was sie sich selbst und ihm antut, und doch weiß sie dass es nicht vorbei ist, dass sie weiterkämpfen wird, sie weiß dass er sie nicht aufgeben wird. Sie weiß es und hofft dass er auch jeden ausraster von ihr mit macht und sie nie verlassen wird. Und doch würde sie ihm das nie zeigen. Der stolz und ihre starke verletzlichkeit überwiegen. Sie lässt ihn nicht in frieden ,obwohl es besser wäre, er kann nie glücklich mit ihr werden ,weil sie es nicht sein kann. Sie wird ihn bis zum abgrund treiben, ihm seine hoffung nehmen und sie ihm wieder und wieder zurück auf den boden schmeießen, er wird sie nicht verlassen, das weiß sie und sie nutzt es aus. Sie tut ihm immer und immer wieder weh und weint abends leise ijm bett dass sie es tut, sie kann es aber nicht ändern, sie wird sich nie ändern. Sie sollte ihn loslassen ,ihn ein normales,schönes leben schenkne mit einem mädchen welches mit ihm lachen wird, ihm die preobleme abnehmen kann und ihm helfen kann. Denn sie ist krankn, zu krank, sie braucht hilfe und doch kann sie keine verlangen ,sie ist die böse und das gute in einem, sie ist egoistisch und gleichzeitig mitfühlend, in ihr tummeln sich soviele gefühle dass sie überfordertr ist, sie will ihn loslassen weil es ihn glücklicher machen würde, sie kann ihn aber nicht weggeben, weil er alles ist was sie hat, weil sie sich selber zerstören würde, wenn es ihn nicht mehr gäbe. Sie wäre einsam. Allein und könnte ncihtmal mehr die kleinen funken glück genießen die er ihr gibt. Diese menschen haben es nicht einfach, sie müssen sich entscheiden ob sie loslassen ,ihn weiterziehen lassen oder ihn behalten, jedoch würde er somit fürimmer ihren qualen ausgesetzt sein. Die menschen müssen sich selber entscheiden. Es gibt menschen die können nicht glücklcih sein und ich bin eine davon und das ist meine geschichte.

3.6.15 23:43, kommentieren

Liebe Definition

ich frage mich immer wieder was ist liebe.  liebe soll das schönste auf erden sein,dafür dass menschen sich selber aufgeben. dass menschen anfangen unaussprechliches zutun.. menschen hören nicht mehr zu ,sie denken nichtmehr rational. sie geben sich auf, töten sich selber für einen anderen menschen der ihnen mehr bedeutet als sich selbst. und das ist es. es gehört zu seine rmenschlichen Natur . sich selber immer zu schütze. sich zu verstecken ,sich selber zu heilen. man liebt sich selber und jeder will nur sich selber retten. und dann gibt es diese liebe bei der alles egal wird. man tritt aus seiner höhle hervor und man stellt sich vor diesen anderen menschen. man kommt mit dem schmerz klar, dem feuer was einem auffrisst. man tut es nicht aus Leidenschaft oder Hoffnung sondern nur weil man es nicht ertragen könnte wenn diesem menschen auch nur ein haar gekrümmt wird. man will es nicht verstehen und man wird es auch nie. man weiß nur dass man alles für diesen menschen tun würde. dass man sich selber vergisst damit dieser andere mensch ein glückliches leben führen kann. man versucht den ganzen schmerz von dieser mensch abzuwenden. man gibt sein bestes, nein man gibt alles was kann und hat. man zerstört sich selber nur um diese eine Person lächeln zu sehen. und das ist dein einziger lohn. das lächeln der Person die du liebst, ein leises kichern ,was über deine wange streicht, eine Freudenträne die hervorquillt herunterläuft. man weiß dass man kaputt ist und doch ist es egal. man wartet nur darauf dass die Person dasselbe dür dich tut. das ist liebe.

14.3.15 10:08, kommentieren

Liebe Definition

ich frage mich immer wieder was ist liebe.  liebe soll das schönste auf erden sein,dafür dass menschen sich selber aufgeben. dass menschen anfangen unaussprechliches zutun.. menschen hören nicht mehr zu ,sie denken nichtmehr rational. sie geben sich auf, töten sich selber für einen anderen menschen der ihnen mehr bedeutet als sich selbst. und das ist es. es gehört zu seine rmenschlichen Natur . sich selber immer zu schütze. sich zu verstecken ,sich selber zu heilen. man liebt sich selber und jeder will nur sich selber retten. und dann gibt es diese liebe bei der alles egal wird. man tritt aus seiner höhle hervor und man stellt sich vor diesen anderen menschen. man kommt mit dem schmerz klar, dem feuer was einem auffrisst. man tut es nicht aus Leidenschaft oder Hoffnung sondern nur weil man es nicht ertragen könnte wenn diesem menschen auch nur ein haar gekrümmt wird. man will es nicht verstehen und man wird es auch nie. man weiß nur dass man alles für diesen menschen tun würde. dass man sich selber vergisst damit dieser andere mensch ein glückliches leben führen kann. man versucht den ganzen schmerz von dieser mensch abzuwenden. man gibt sein bestes, nein man gibt alles was kann und hat. man zerstört sich selber nur um diese eine Person lächeln zu reden. und das ist dein einziger lohn. das lächeln der Person die du liebst, ein leises kichern ,was über deine wange streicht, eine Freudenträne die hervorquillt herunterläuft. man weiß dass man kaputt ist und doch ist es egal. man wartet nur darauf dass die Person dasselbe dür dich tut. das ist liebe.

14.3.15 10:08, kommentieren

Frage an euch.

ich bin eine der wenigen die glaubt dass man zwei menschen lieben kann und nicht nur einen.. ich denke es ist eine andere art von liebe und nicht dieselbe.. dieeine liebe ist mein bester freund , er ist immer für mich da, behandelt mich gut und würde mich niemals verletzen. er verehrt und begehrt mich. es ist alles immer so einfach.. nie streit.. nie hass.. keine probleme.. du stellst ihn deinen eltern vor und jeder mag ihn .du fühlst dihc in seiner Anwesenheit wohl ,ihr lacht immer zusammen und du liebst ihn so wie er ist. du bist glücklich. es wäre perfekt.. wenn es nicht da noch die andere liebe gäbe. dieser junge der dein herz schneller schlagen und deinen atem stocken lässt, deine Hände werden plötzlich nass unddu kannst nicht mehr richtig sprechen.du zitterst und bist nervös, du fühlst dich jung und schüchtern. sobald du ihn küsst, vibriert alles in dir und du musst lächeln nach jeder Berührung.. es macht dich glücklich ihn lediglich in deinen armen zu spüren. jedoch ist nichts einfach.. alles ist kompliziert. ihr passt nicht zusammen.. ihr könnt nicht ohne einander aber mit euch auch nicht. es ist eine qual und gleichzeitig ein zwang.

sagt mir für wen würdet ihr euch entscheiden.? 

für den richtigen ?  oder doch den einen ? 

8.2.15 22:14, kommentieren

Ausschnitt - Lebendigkeit ..es ist niemals zu spät

ich vermutete dass das wasser eiskalt war, so sahen die gleißenden dunkelblauen wellen die sich bestimmt 2 meter unter mir spiegelten aus. eiskalt. gefährlich. doch regen tat sich nichts in mir.

ich wusste nicht wann ich damit angefangen hatte, es müsste schon eine zeit lang her sein. ich spürte kaum noch was. das leben war öde geworden ,der selbe normale alltag, derselbe ehemann und dasselbe trostlose spiegelbild. das leben langweilte mich ,enttäuschte mich. und ich wusste dass ich es ändern musste ,es begann mit meinem mundwerk. ich war nicht mehr still und hörte jeden tag denselben leuten gelangweilt zu. ich redete provokant und provozierend. ich liß sie in meine fallen tappen und schnappte zu. ich wollte mein leben nicht vergeuden . ich wollte wieder adrenalin verspüren ,hoffnung, schmerz ,liebe und dankbarkeit. und dch bkieb mir jedes gefühl erspart. ich lebte einfach mein langweiliges leben weiter. ignorierte weiterhin dass mein gestalt immer weiter verblasste. und dann kam der tag wo ich die schnauze voll hatte. und das führt uns zu dem anfang meiner geschichte.

 

nun stand ich dort auf der eisenbahnbrücke und blickte hinunter ins tiefe wasser. gefahr schien es zu schrien und doch lächelte ich es willkommen an. es hatte etwas unheimliches und doch etwas  poethisches hier zu stehen ,so nah an einem abgrund. ein falscher schritt und man würde fallen. in die gefahr hinein und von ihr umschlossen werden. es gefiel mir. ich fühlte. angst. adrenalin. kälte . und ja. entschlossenheit. also genoss ich meinen nächtlichen ausflug und schloss meine augen. ich spürte lediglich den harten wind der um mich peitschte. adrenalin. es schoss mir durc den ganzen körper und nur durch seine hilfe schaffte ich es die relingloszulassen und zu fallen. ich öffnete meine augen nicht oder verkrampte meine muskeln nicht. cih lud den sturz willlkommen und empfand dankbarkeit. ich flog eine ewigkeit und doch nur eine sekunde und doch war ich glücklicher denn je. dann kam der harte aufschlag und das kalte wasser umtobte meinen spärlich bekleideten körper. ich schrie. kreischte und wand mich wieder an die oberfläche. das wasser war hart gewesen und doch genoss ich nun die kälte die meine glieder taub werden ließ. zögernd riss ich meine muskeln zusammen und schwamm zum rand. als ich rauskletterte ,war ich immernoch nass und mir war eisekalt und doch hatte ich einlächeln auf meinem gesicht als ich zu meinem zuhause zuruckkehrte. zu demselben haus,  demselben ehemann und demselben job.

 

ich hatte immer nur diese kurzen momente für mich und doch lebte ich mein leben richtig. ich gab nicht auf und tat alles um weiter zu fühlen und nicht zu einem schatten zu werden. ich war lebendig. 

7.1.15 05:55, kommentieren